Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Sepcial Promotion

Waschmaschine entkalken

Ihre Waschmaschine in gewissen Abständen zu entkalken, ist besonders bei hoher Wasserhärte wichtig. Kalkablagerungen können Heizstäbe, Pumpen und Dichtungen in der Waschmaschine schädigen. Außerdem erhöht eine Kalkschicht am Heizstab den Energieverbrauch Ihrer Waschmaschine.


Warum müssen Waschmaschinen entkalkt werden?

haushaltsgeraete entkalkenWerden Waschmaschinen nicht entkalkt, sind oft teure Reparaturen die Folge. Besonders die freiliegenden Heizstäbe von Waschmaschinen sind anfällig für Verkalkungen. Bei dichten Kalkschichten auf dem Heizstab steigt nicht nur der Energieverbrauch. Kalkablagerungen können auch zu einem Hitzestau am Heizstab führen, die diesen zerstören können. Die Folge sind teure Reparaturen, die sich bei älteren Maschinen oft nicht mehr lohnen. Verkalkungen können auch die Laugenpumpe oder Dichtungen in der Waschmaschine schädigen und undicht werden lassen.

Ihre Waschmaschine zu entkalken, kann auch aus hygienischen Gründen sinnvoll sein. In Kalkbelägen können sich Keime einnisten, die zu einem störenden Muffgeruch von Waschmaschinen beitragen.

Waschmaschinen verkalken besonders bei hartem Wasser. Der Kalk stammt dabei aus im Wasser gelösten Calcium- und Magnesiumverbindungen, die beim Erwärmen des Wassers in der Maschine ausfallen (sich absetzen).


Wie oft sollten Sie ihre Waschmaschine entkalken?

Eine Waschmaschine muss nicht so oft entkalkt werden wie Wasserkocher oder Kaffeemaschinen. Dies liegt daran, dass Waschmittel Wasserenthärter (Zeolithe) enthalten, die bei weichem und mittelhartem Wasser Kalkbeläge größtenteils verhindern können.1 Bei hartem Wasser müssen Waschmittel deutlich höher dosiert werden, um eine ausreichende Wasserenthärtung zu erreichen. Teilweise bilden sich aber dennoch Kalkbeläge in der Waschmaschine, die Sie 2 – 3 Mal im Jahr durch Entkalken entfernen sollten.

Wie oft eine Entkalkung tatsächlich erforderlich ist, hängt natürlich stark von der Häufigkeit der Benutzung der Maschine ab. Sichtbare Kalkablagerungen in der Trommel sind ein deutlicher Hinweis für eine nötige Entkalkung.


Wie Waschmaschinen richtig entkalken?

Entkalken Kalk entfernenIhre Waschmaschine sollten Sie möglichst nur mit speziellen Entkalkern für Waschmaschinen entkalken. Diese werden in Drogerien und Supermärkten angeboten. Hausmittel wie Essig, Essigessenz oder Zitronensäure können Waschmaschinen beim Entkalken unter Umständen schädigen. So greift Essigsäure in zu hoher Konzentration verchromte Metalle und Dichtungen an. Außerdem verbreitet Essig beim Erwärmen unangenehme Gerüche, die sich selbst durch einen Spülgang oft nicht aus der Maschine entfernen lassen. Zitronensäure kann besonders beim Heißentkalken schwer lösliche Ablagerungen hinterlassen.

Geeignete Entkalker für Waschmaschinen werden entweder direkt in die Trommel oder den Waschmittelbehälter gegeben. Zum Entkalken wird bei den meisten Maschinen dann ein Vollwaschprogramm mit hoher Temperatur gewählt.

Das Entkalken der Waschmaschine sollte natürlich immer ohne Wäsche erfolgen. Wenn die Maschine über eine Stopp-Taste verfügt, können Sie das Programm bei aufgeheiztem Wasser für ca. 15 Minuten stoppen. Dies erhöht die Einwirkzeit und damit die Wirkung des Entkalkers.


Entkalken der Waschmaschine durch Wasserenthärter vorbeugen

Damit Sie Ihre Waschmaschine nicht zu häufig entkalken müssen, kann bei hartem Wasser die Zugabe eines speziellen Wasserenthärters für Waschmaschinen zu jeder Wäsche sinnvoll sein. Entsprechende Enthärter sind im Handel relativ günstig erhältlich. Den Wasserhärtebereich (weich, mittel oder hart) Ihres Wasser erfahren Sie bei Ihrem Wasserwerk.

 

1 Stiftung Warentest, „Wäsche waschen: Antwort auf Ihre Wäsche-Fragen“: https://www.test.de/Waesche-waschen-Antwort-auf-Ihre-Waesche-Fragen-4423889-0/

wasserhaerte testen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok