Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Sepcial Promotion

Dusche entkalken

dusche entkalkenWird eine Dusche lange nicht entkalkt, bilden sich auf Kacheln und Armaturen unschöne Kalkablagerungen.

Auch wenn es vielleicht lästig ist, sollten Sie ihre Dusche regelmäßig entkalken. In der Summe sparen Sie dadurch sogar Zeit, weil schwache Verkalkungen sich wesentlich einfacher entfernen lassen.

Zum Entkalken Ihrer Dusche eignen sich sowohl Entkalker aus dem Supermarkt als auch Hausmittel.


Warum sollten Sie Ihre Dusche entkalken?

Das Entkalken einer Dusche geschieht überwiegend aus optischen Gründen. Allerdings können starke Kalkablagerungen auch Dichtungen an den Türen von Duschkabinen undicht werden lassen. Auch Silikonverfugungen können durch Kalkbeläge ihre Elastizität verlieren.

 

Wenn Sie Ihre Dusche regelmäßig entkalken, können Kalkbeläge meist noch relativ problemlos entfernt werden. Werden Duschkabinen über Monate nicht entkalkt, bilden sich besonders bei hartem Wasser oft starke Kalkbeläge. Diese lassen sich dann teilweise nur noch durch relativ starke Säuren und anstrengendes Schrubben entfernen. Dies erhöht das Risiko von Schäden an empfindlichen Fliesen, Duschtüren und Armaturen.

Verantwortlich für Kalkablagerungen und Kalkflecken in Duschen und Duschkabinen sind im Wasser enthaltene Calcium- und Magnesiumverbindungen. Diese Stoffe sind im Wasser zunächst unsichtbar gelöst. Verdunstet Wasser in der Dusche, bleiben Calcium und Magnesium in Form von Kalkablagerungen zurück.


Kalkflecken und Kalkbeläge in der Dusche richtig entfernen

Zum Entkalken Ihrer Dusche sollten Sie auf säurehaltige Entkalker oder Hausmittel zurückgreifen.1 Säure löst Kalk und macht so das Entfernen von Kalkflecken in der Dusche weniger zeitaufwendig.

Gut geeignet zur Entfernung von Kalk in der Dusche sind Entkalker in Sprühflaschen, die Sie in jedem Supermarkt kaufen können. Sprühen Sie mit dem Mittel die Duschkabine von oben beginnend komplett ein. Verteilen Sie dann den Entkalker noch zusätzlich gründlich mit einem Schwamm (Handschuhe tragen!) auf den Fliesen und Armaturen. Lassen Sie den Entkalker etwa 30 Minuten einwirken und spülen Sie dann mit reichlich frischem Wasser nach.

Entkalken Kalk entfernenAls gutes Hausmittel zum Entkalken Ihrer Dusche ist auch eine Lösung aus Zitronensäure geeignet. Geben Sie dazu ca. 2 Teelöffel Zitronensäure auf 1 Liter Wasser. Reiben Sie die gesamte Dusche mit dieser Lösung gründlich mit einem Lappen ab. Danach spülen Sie mit viel klarem Wasser nach. Besonderes Augenmerk sollten Sie beim Entkalken auf Fugen und schwer zugängliche Stellen in der Duschtür richten. Zum Reinigen dieser Stellen ist eine Zahnbürste ein gutes Hilfsmittel.


Kalkflecken in der Dusche vorbeugen

Kalkflecken und Kalkablagerungen in der Dusche beugen Sie am effektivsten vor, indem Sie die Dusche nach jeder Nutzung mit einem Abzieher oder Handtuch von Wassertropfen befreien. Um Kalk und Schimmel auf Duschvorhängen vorzubeugen, sollten diese nach dem Duschen in aufgezogener bzw. nicht geraffter Form abtrocknen.

Kaufen Sie möglichst nur Duschvorhänge, die Sie regelmäßig in die Waschmaschine geben können. Vollwaschmittel entfernt leichte Kalkbeläge und Schimmelherde meist recht gut.

Bei sehr hartem Wasser kann auch der Einbau eines Wasserfilters gegen Kalk in der Dusche häufig nötigem Entkalken vorbeugen.

 

1 Universität Jena, „Haushaltsreiniger“: http://www.chemiedidaktik.uni-jena.de/chedidmedia/Haushaltsreiniger.pdf

wasserhaerte testen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok