Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Sepcial Promotion

Fliesen entkalken

Fliesen zu entkalken, kann eine mühsame und zeitraubende Arbeit sein. Mit geeigneten Hausmitteln oder Entkalkern aus dem Supermarkregal können Sie Kalkflecken auf Fliesen allerdings relativ einfach entfernen.


Warum sollten Sie Fliesen regelmäßig entkalken?

Das Entkalken von Fliesen bewahrt natürlich die schöne Optik Ihrer Fliesen. Graue oder weißliche Schleier auf Fliesen sehen einfach nicht gut aus. Kalkbeläge machen die Oberflächen von Fliesen auch rau. Dadurch setzen sich Seifenreste und Schmutz leichter auf den Fliesen fest. Auch Keime fühlen sich in Kalkbelägen wohl.

Werden Fliesen über längere Zeit nicht entkalkt, lassen sich die Beläge aus Kalk und Schmutz oft nur noch mit größerem Arbeitsaufwand entfernen.


Wie kommt es zu Kalkflecken auf Fliesen?

Kalkflecken auf Fliesen werden durch im Wasser gelöstes Calcium und Magnesium hervorgerufen. Beim Verdunsten von Wasser auf Fliesen bleiben Calcium und Magnesium als feste Bestandteile zurück und bilden so die typischen Kalkränder und Kalkflecken.1

Besonders viel Calcium und Magnesium sind in hartem Wasser enthalten. In Deutschland wird die Wasserhärte von den Wasserversorgern meist grob in die Härtebereiche weich, mittel und hart eingeteilt. Hartes Wasser fließt häufig in Gegenden mit Kalksteinvorkommen im Einzugsgebiet aus dem Wasserhahn. So ist das Wasser der Stadt München zum Beispiel meistens hart und führt deshalb schnell zu Kalkflecken auf Fliesen und Armaturen.


Fliesen richtig und schnell entkalken

Fliesen können Sie mit gängigen Produkten aus dem Supermarkt oder Hausmitteln entkalken. Grundsätzlich sollten alle Mittel zum Entkalken Säure enthalten, da diese den Kalk löst und Ihnen so die Arbeit erleichtert. Tragen Sie beim Umgang mit Entkalkern Handschuhe. Nach dem Entkalken sollten Sie mit viel klarem Wasser nachspülen. Einige Fliesen reagieren empfindlich auf Säuren. Probieren Sie Entkalker daher am besten an nicht sichtbaren Stellen aus.

  • Entkalker aus der Drogerie oder dem Supermarkt eignen sich für Fliesen besonders in den praktischen Sprühflaschen. Sprühen Sie die Fliesen zum Entkalken komplett ein und verteilen Sie den Entkalker dann zusätzlich mit einem Schwamm. Nach einer Einwirkzeit von ca. 30 Minuten sollten sich die Kalkbeläge gelöst haben. Bei dickeren Belägen müssen Sie unter Umständen noch etwas mit dem Schwamm schrubben.

  • Gute Hausmittel gegen Kalkflecken auf Fliesen sind zum Beispiel Zitronensäure oder Essigessenz. Geben Sie zum Entkalken ca. 2 Teelöffel Zitronensäure auf einen Liter Wasser und reiben Sie die Fliesen mit einem Lappen gründlich mit der Zitronensäuremischung ab. Zitronensäure ist als Granulat in vielen Supermärkten und Drogerien erhältlich.

  • Essigessenz mischen Sie ca. im Verhältnis 1 zu 4 mit Wasser (1 Teil Essigessenz, 4 Teile Wasser) und geben diese Mischung dann ebenfalls auf einen Lappen. Auch das Abreiben mit Orangenschalen kann Kalkflecken auf Fliesen oft gut entfernen. Zum Putzen von vergilbten und verkalkten Fugen eignet sich eine dickflüssige Mischung aus Wasser und Backpulver.

1 Stiftung Warentest, „Gegen Kalkablagerungen im Haushalt: Tipps“: https://www.test.de/Gegen-Kalkablagerungen-im-Haushalt-Tipps-1127837-0/