Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Sepcial Promotion

Bügeleisen entkalken

entkalken buegeleisenDampfbügeleisen sollten in regelmäßigen Abständen entkalkt werden, da die feinen Dampfdüsen sonst leicht verstopfen. Verkalkte Bügeleisen können außerdem lästige Kalkflecken auf der Wäsche hinterlassen.

Zum Entkalken von Bügeleisen können Sie Zitronensäure aus dem Supermarkt oder geeignete Hausmittel verwenden.

Eine Verkalkung von Dampfbügeleisen zeigt sich oft durch einen verminderten Dampfaustritt.

 
Warum sollten Bügeleisen regelmäßig entkalkt werden?

Bügeleisen mit Dampffunktion müssen besonders bei Verwendung von hartem Leitungswasser relativ oft entkalkt werden. Im Wasser gelöste Calcium- und Magnesiumverbindungen fallen beim Erhitzen bzw. Verdampfen von Wasser im Bügeleisen in Form von Kalkbelägen aus. Diese Beläge können nach einiger Zeit die kleinen Dampfdüsen verstopfen. Auch feine Schläuche und Dichtungen im Bügeleisen können durch Kalkablagerungen verstopft oder geschädigt werden.


Dampfbügeleisen entkalken – welche Mittel sind geeignet?

Im Handel sind zum Entkalken von Dampfbügeleisen spezielle Entkalker erhältlich. Flüssige Entkalker können Sie oft direkt in das Bügeleisen geben. Entkalker in Pulverform werden in Wasser aufgelöst. Alle Entkalker für Bügeleisen enthalten eine Säurekomponente, die die Kalkablagerungen im Bügeleisen löst.

Als Hausmittel zum Entkalken von Bügeleisen werden meist Essig bzw. Essigessenz und Zitronensäure empfohlen. Da Zitronensäure beim Heißentkalken in Verbindung mit Kalk selbst schwer lösliches Calciumcitrat bilden kann, ist Zitronensäure zum Entkalken von Bügeleisen nicht besonders gut geeignet.


Bügeleisen entkalken – wie gehen Sie richtig vor?

Entkalken Kalk entfernenDie meisten Hersteller geben zum Entkalken ihrer Dampfbügeleisen detaillierte Hinweise in der Bedienungsanleitung. Lesen Sie diese Hinweise vor dem Entkalken genau durch, damit Ihr Bügeleisen bei der Entkalkung keinen Schaden nimmt. Die nachfolgende Anleitung zum Entkalken mit Essig dient daher eher als grobe Orientierung:

  • Mischen Sie ein Teil Essig (keine Essigessenz!) mit zwei Teilen Wasser und geben Sie diese Mischung in den Wassertank des Bügeleisens.

  • Lassen Sie das Bügeleisen aufheizen.

  • Betätigen Sie mehrmals für einige Sekunden die Dampffunktion des Bügeleisens und die Klarwasserfunktion (falls vorhanden).

  • Lassen Sie die Essiglösung etwa 30 Minuten einwirken.

  • Betätigen Sie zum gründlichen Entkalken des Bügeleisens erneut die Dampf- und Klarwasserfunktion.

  • Entleeren Sie den Wassertank und spülen Sie diesen gründlich. Füllen Sie den Wassertank mit klarem Wasser auf.

  • Lassen Sie das Bügeleisen aufheizen und betätigen Sie dann mehrmals die Dampf- und Klarwasserfunktion, um das Bügeleisen zu spülen.

 

Destilliertes Wasser macht das Entkalken von Dampfbügeleisen unnötig

Dampfbügeleisen zu entkalken ist häufig lästig und zeitaufwendig. Verwenden Sie für Ihr Dampfbügeleisen daher möglichst nur destilliertes Wasser. Destilliertes Wasser enthält weder Calcium- noch Magnesiumverbindungen und bildet in der Folge beim Erhitzen auch keine Ablagerungen im Bügeleisen.1 Im Handel wird teilweise auch spezielles „Bügeleisenwasser“ angeboten, das zusätzlich mit Parfum versetzt ist.

Wenn Sie kein destilliertes Wasser zur Verfügung haben, können Sie Wasser durch Abkochen auch in gewissem Umfang selbst entkalken. Diese Maßnahme ist besonders bei Wasser im Härtebereich „hart“ zu empfehlen. Den Härtebereich Ihres Wassers können Sie bei Ihrem Wasserversorger erfragen oder mit einem Wassertest herausfinden.

 

1 Universität Göttingen, „Qualitativer Nachweis der Wasserhärte durch Verdampfen“: http://unterrichtsmaterialien-chemie.uni-goettingen.de/material/9-10/V9-97.pdf