Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Sepcial Promotion

Kalkflecken entfernen

Kalkflecken von Armaturen, Fliesen oder Waschbecken entfernen zu müssen, ist oft ein Ärgernis. Die meisten Flecken lassen sich allerdings mit einfachen Hausmitteln einfach beseitigen. Stärkere Kalkablagerungen erfordern trotz der Werbeversprechen der Reinigungsmittelindustrie oft etwas körperlichen Einsatz. Durch ein paar einfache Maßnahmen können Sie Kalkflecken allerdings oft verhindern.


Kalkflecken entfernen – bei Umgang mit Säuren ist Vorsicht geboten

Da Kalk durch Säure gelöst wird, enthalten viele Hausmittel und Kalkreiniger zum Entfernen von Kalkflecken Säure. Je nach Stärke der Säure können diese Mittel aber auch empfindliche Oberflächen angreifen. Daher sollten Sie alle Mittel gegen Kalk an wenig sichtbaren Stellen testen. Auch das Tragen von Handschuhen und Schutzbrille ist bei säurehaltigen Hausmitteln und Kalkreinigern zu empfehlen. Keinesfalls dürfen säurehaltige Reiniger zusammen mit chlorhaltigen Reinigungsmitteln verwendet werden, da dies zur Bildung von gefährlichem Chlorgas führen kann.1


Kalkflecken mit Hausmitteln entfernen

Zum Entfernen von Kalkflecken gibt es einige bewährte und weitgehend ungiftige Hausmittel:

  • Essig: Kalkflecken auf Fliesen oder Armaturen können Sie leicht mit Essigwasser entfernen. Dazu wird Wasser und Essig im Verhältnis 1:1 gemischt. Mit einem Schwamm oder Tuch werden die betroffenen Stellen dann abgerieben. Bei hartnäckigen Flecken erleichtert Ihnen eine Einwirkzeit von ca. 30 Minuten die Arbeit. Am Ende der Reinigung sollten die Flächen mit viel klarem Wasser gespült werden. Ein Nachteil von Essig ist sein unangenehmer Geruch und die teilweise reizende Wirkung auf Schleimhäute und Atemwege. Deshalb sollten Sie bei der Verwendung von Essig zum Entfernen von Kalk immer gut lüften.

  • Zitronensäure: Mit Zitronensäure kann Kalk ebenfalls leicht entfernt werden. Zitronensäure kann in Supermärkten oder Drogerien in Pulverform gekauft werden. Die Zitronensäure lösen Sie nach der Dosierungsanleitung auf der Verpackung in Wasser auf. Mit diesem können die Kalkflecken dann entfernt werden. Warmes Wasser verstärkt die Reinigungsleistung von Zitronensäure. Auf hartnäckigen Kalkflecken sollten Sie das Zitronensäurewasser einige Zeit einwirken lassen. Im Gegensatz zu Essig ist Zitronensäure geruchlos. Statt Zitronensäure in Pulverform können Sie auch den Saft von Zitronen zum Entfernen von Kalkflecken verwenden.

  • Scheuerpulver: Sehr stark mit Kalk verkrustete Armaturen oder Fliesen lassen sich allein durch säurehaltige Hausmittel oft nicht von Kalk befreien. Nach einer Vorbehandlung mit Essig oder Zitronensäure müssen Sie diesen Verkrustungen daher häufig mit handelsüblichem Scheuerpulver zu Leibe rücken. Der Einsatz von Scheuerpulver kann empfindliche Oberflächen allerdings schnell verkratzen.

Vorbeugung kann das Entfernen von Kalkflecken überflüssig machen

Kalkflecken zu entfernen ist mühsam und zeitaufwendig. Durch geeignete Maßnahmen lassen sich Kalkflecken größtenteils verhindern. So sollten Sie zum Beispiel nach dem Duschen Fliesen und Duschtüren gründlich abtrocknen bzw. abziehen. Auch Waschbecken, Spültische und Armaturen sollten möglichst trocken gehalten werden.

Einige handelsübliche Reinigungsmittel und Kalkreiniger enthalten neben den reinigungsaktiven Substanzen auch Chemikalien, die auf Oberflächen eine Art Lotuseffekt erzeugen. Dies lässt Wasser von den Oberflächen schnell ablaufen und verhindert so Kalkflecken. Bei sehr hartem Wasser kann sich auch der Einbau eines Ionenaustauschers oder einer Umkehrosmose-Anlage zur Wasserenthärtung lohnen.

 

1 Georg-August-Universität Göttingen, „Versuch 25: Reaktion von Chlorbleiche mit WC-Reiniger“: https://lp.uni-goettingen.de/get/text/2068

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok